Wurzeralm – Spital am Phyrn

Wurzeralm – Spital am Phyrn
4582
Spital am Phyrn
Oberösterreich

47.673676, 14.3694643

Sportarten
Langlaufen
Skifahren
Snowboarden
Pisten
Piste von 810 bis 1.870 Meter Seehöhe
Gesamt 22 km / Leicht 10 km / Mittel 10 km / Schwer 2 km
Information
Tiefschnee: Frauenkar, eigene Pistengeheraufstiegsspur, Schneeschuhtrail.
Toptipp
25.01.2020: ÖSV Kinderschneetag
Lifte
Gesamtanzahl 8
10.500 Personen
Skigebiete
Wurzeralm
Tourismusbüro
Tourismusbüro Spital am Pyhrn, 4582 Spital am Pyhrn, Stiftsplatz 1
Tel.: +43 (0)75 63 / 249-99, spital@pyhrn-priel.net
Auskunftstelefon
Tel.: +43 (0)75 64 / 55 00
Besonderheiten
SunnyKids Park, Erlebnispisten mit Wellenbahn, Schlangenbahn, Speedstrecke und WISBI-Strecke. Jeden Sonntag: Familiensonntag mit tollen Angeboten und Gewinnspielen.
Neuigkeiten
Verbesserung der Beschneiungsanlagen
Preise
Tageskarte (HS/Erw/J/Kd) Euro 43,- / 34,50 / 22,50
6-Tage-Pass (HS/Erw/J/Kd) Euro 228,- / 194,- / 118,50
Ermäßigungen: Kinder bis 10 Jahre (Jg. 2010) benötigen in Begleitung eines Elternteils mit gültiger Skikarte nur eine Schneemannkarte um Euro 4,- pro Tag. Kinder von Jg. 2010 bis Jg. 2014 erhalten in Begleitung eines erwachsenen Familienmitgliedes (beim Kauf einer Stundenoder 1-Tageskarte) eine Kids Card um Euro 16,-/Tag.
Loipen
Gesamt 4,6 km Classic und Skating
Skigebiet

Wurzeralm – Spital am Pyhrn
Naturnahes Wintererlebnis für alle Ansprüche

Das Skigebiet Wurzeralm ist zwar in einem Verbund mit Hinterstoder und ist luftlinienmäßig so nahe, dass sie seit Jahren über eine Anbindung mittels eines höchst umstrittenen Tunnels debattieren – letztlich aber daraus nichts wurde. Und so präsentiert sich die Wurzeralm weiter als die urwüchisge Alternative beider Gebiete. Über die Pyhrn-Autobahn leicht erreichbar, geht es von der Talstation in sieben Minuten mit der laut Eigenangaben schnellsten Standseilbahn Europas auf die Wurzeralm. Dort kommen alle auf ihre Kosten – vom Anfänger, der seine ersten Schritte im Schnee absolviert bis zum sportlichen Skiläufer.

Dort auf 1.400 Metern Seehöhe breitet sich vor den Wintersportlern eine vielfältige Pistenwelt aus. Die Schwierigkeiten der Pisten sind fein abgestimmt, so dass weder dem Nachwuchs noch Könnern fad wird. Für die Kleinsten führt der Weg vom Sunny Kids Park hinaus auf die einfacheren Pisten. Im Sunny Kids Park mit Übungslift, Förderband, Skikarussell und Wellenbahnen gibt es für die Kinder alles was Spaß beim Skifahren lernen macht. Und so wird das Üben auf den rutschigen Brettln zum lustigen Leben. Spaß, Action und Abwechslung erwartet die kleinen – aber auch größeren – Gäste auf den Erlebnispisten im Bereich des Schlepplifts „Junior Jet“ mit Wellenbahn, Schlangenbahn, Speedstrecke und WISBI-Strecke („Wie schnell bin ich“-Strecke).
Für Fortgeschrittene geht's hinauf auf den höchsten Punkt im Skigebiet, das 1.870 Meter hohe Frauenkar. Das bietet eine traumhafte Aussicht auf die umliegenden Zweitausender und das Tal. Die Devise lautet: Je höher hinaus, desto größer der Sportgenuss. Echte Herausforderungen für sportlich versierte Skiläufer sind schließlich die schwarze Panoramaabfahrt und die Schwarzeck- Rennstrecke.

Mit in Summe 22 Pistenkilometern ist für reichlich Abwechslung gesorgt. Acht Aufstiegshilfen, rote und blaue Abfahrten sowie zwei Talabfahrten – davon eine beschneite – bieten alles, was das Wintersportlerherz begehrt. Und auch Snowboarder und Tiefschneefahrer kommen auf ihre Kosten. Das Frauenkar zum Beispiel eignet sich sehr gut zum Freeriden. Zudem gibt es eine eigene Pistengeheraufstiegsspur und regelmäßige Pistengeher- Abende – sowie einen Schneeschuhtrail. Auch das kulinarische Angebot auf der Wurzeralm ist durchaus stimmig. Für diesen Winter wurde die Beschneiungsanlage erneuert und erweitert und der Sunny Kids Park verbessert. Leicht kurios: Die SunnyCard ist seit dem Winter 2016/2017 auch am Schnalstaler Gletscher in Südtirol gültig.