Hochzillertal - Hochfügen - Spieljoch

Hochzillertal - Hochfügen - Spieljoch
Hochfügen 4
6264
Fügenberg
Tirol

47.269212533351, 11.776957511902

Sportarten
Langlaufen
Nachtski
Rodeln
Skifahren
Snowboarden
Touren
Pisten
Pisten von 634 bis 2.054 Meter (Spieljoch), 1.460 bis 2.374 Meter (Hochfügen), 600 Meter bis 2.350 Meter (Hochzillertal)
Gesamt 113,7 km / Leicht 32,3 km / Mittel 56,1 km / Schwer 15,7 km / Routen 8,1 km / Park 1,5 km
Information
Tiefschnee: Freeride Info Point Hochfügen: „Skifriends“ begleiten die Gäste an 14 Wochenenden kostenlos ins Gelände.
Toptipp
12.12. - 13.12.2020: 4. „Ski Food Festival“
27.03. - 28.03.2021: 57. Seilrennen in Hochfügen. Inklusive Kinderseilrennen.
08.04. - 11.04.2021: 10. Winzer-Wedel Cup
Hochfügen: 9 Termine im Winter Snowlicous® mit TV-Koch Alexander Fankhauser, am Prinoth Foodtruck.
Lifte
Gesamtzahl: 49
Skigebiete
Hochzillertal, Hochfügen, Spieljochbahn
Tourismusbüro
Erste Ferienregion im Zillertal, Tel.: +43 (0) 5288 62262, www.best-of-zillertal.at
Auskunftstelefon
Hochzillertal, Tel.: +43 (0)52 83 / 28 00, Hochfügen, Tel.: +43 (0)52 88 / 62 319
Besonderheiten
Betterpark Hochzillertal, Fun Slopes in Hochzillertal, Hochfügen & Spieljoch, Rodelbahn Spieljoch, Gästekindergarten in allen 3 Skigebieten, Rennstrecken in allen 3 Skigebieten, ausgezeichnete Hütten-Kulinarik in allen 3 Skigebieten.
Preise
Tageskarte (HS/Erw/J/Kd) Euro 59,- / 46,50 / 26,-
6-Tages-Pass (HS/Erw/J/Kd) Euro 277,- / 221,50 / 124,50 (Zillertaler Superskipass)
Ermäßigungen: Mit Gästekarte TK Euro 58,-. Kinder bis Jg. 2015 frei. Kindertarif: bis Jg. 2006, Jugend bis Jg. 2002.
Loipen
Gesamt 70 km, Klassisch 37 km, Skating 33 km. Höhenloipen in Hochfügen und im Skigebiet Hochzillertal auf jeweils 1.800 Meter.
Skigebiet

Hochzillertal - Hochfügen - Spieljoch
Sport de luxe bei den Ersten im Zillertal

Ins Zillertal kommend entdeckt man bald nach der Autobahn rechter Hand rasch das Spieljoch, wo in einem wichtigen Erneuerungsschritt die Auffahrt in die Gipfelregionen komfortabler wurde. Mit der 10er-Gondelbahn geht es in Gipfelregionen, wo abwechslungsreiches Terrain für alle Bedürfnisse wartet. Als alternatives Wintervergnügen bietet sich dazu die 5,5 Kilometer lange Rodelbahn an. Verbunden ist man durch einen kurzen Skibustransfer. Künftig soll die Peak-to-Peak-Bahn die Gebiete direkt verknüpfen und zu einem der leistungsstärksten Tirols vereinen.

Die weiten Hänge von Hochfügen ließen das Überfliegen ohnehin als Fehler erscheinen: Denn dazwischen liegen die feinen Pisten und verführerischen Freeridegebiete von Hochfügen, die natürlich ebenfalls mit der gleichen Liftkarte zu nutzen sind. Nicht zuletzt die Abfahrten vom Pfaffenbühel sind vom Allerfeinsten. Etwas weiter südlich ist das Hochzillertal ein geniales Gebiet, das neben edlen Gipfelherbergen ab diesem Winter Mountain-View- Apartments außergewöhnlichen Flairs bietet. Die parallel verlaufenden zwei Bahnen stehen für nicht minder komfortablen – und staufreien – Aufstieg in höhere Regionen. Sticht am Spieljoch die längste Talabfahrt des Zillertals ins Auge, fällt es im umfangreichen Gebiet Hochzillertal gar nicht so leicht, einzelne Abfahrten herauszugreifen. Und die Freeride-Möglichkeiten sind auch fast unbegrenzt. Unser Tipp: Die Freeride-Strecke unter dem Sessellift Wedelexpress. Als eine weitere Variante hält man sich von der Bergstation der Neuhüttenbahn links. Oder man nutzt die freitags beleuchtete Eberharter- Goldpiste zur zügigen Abfahrt ins Tal.

https://www.zillertal.at/tipps/winter/skigebiete.html