Dachstein Gletscher

Skigebiet
Dachstein Gletscher
8972
Ramsau
Steiermark

47.4751344, 13.6056386

Pisten
Pisten auf 2.296 bis 2.700 Meter Seehöhe
Gesamt 5 km
Leicht 1 km
Mittel 3 km
Schwer 1 km
Information
Tiefschnee: Freeride, Touren, Varianten: Österreichs National-Skitour 25 km Dachstein-Überquerung,DachsteinÜberquerer von Süden (Gletscherbahn) Tourengeher von Norden (Krippenstein/Gjaidalm).
Lifte
Gesamtzahl: 5
Skigebiete
Dachstein Gletscher
Tourismusbüro
Schladming Dachstein Tourismusmarketing GmbH,
Ramsauerstraße 756, 8970 Ramsau am Dachstein,
Tel.: +43 (0)36 87 / 23 310, info@schladming-dachstein.at
Auskunftstelefon
Schneetelefon +43 (0)36 87 / 22 042-555
Besonderheiten
Panoramagondel, Skyline (100 Meter langes Förderband vom Eispalast zur Südwandbahn), Sky Walk Aussichtsplattform, Superpark Dachstein für Snowboarder und Freeskier. Nachtskilauf.
Preise
Tageskarte (HS/Erw/J/Kd) Euro 50,- / 37,50,- / 25,-
6-Tage-Pass (HS/Erw/J/Kd) Euro 247,- / 185,50 / 123,50
Familienbonus - jedes 3. Kind gratis. Ski amadé Junior Weekend Discount, Sixty Plus, Ladies Week, Mini‘s Week, Minicard, Osterfamilienaktion.
Loipen
Gesamt: 10 km (Classic + Skating)
Gletscherloipe auf 2.700 Meter Seehöhe

Dachstein Gletscher
Grandiose Skyline mit Komfort

Der Dachstein Gletscher ist im Vergleich zu den anderen Gletscherskigebieten ein Winzling, der nur fünf Kilometer Pisten aufzuweisen hat. Dennoch hat er einiges zu bieten und das liegt nicht nur an der Skyline – Pulverschnee, traumhaften Fernsicht und Sonnenschein. Das Motto in bis 2.700 Meter Höhe vor der Kulisse des hohen Dachsteins lautet „Macht was Ihr wollt!“ Die Palette reicht von Sightseeing über Snowboarden, Skifahren und Langlaufen bis hin zu Klettern, Wandern, Bergsteigen und Paragleiten. Highlights neben dem Wintersport sind der „Dachstein Sky Walk“, der „Dachstein Eispalast“, der Sie in eine frostig-schöne Eiswelt eintauchen lässt und die „Treppe ins Nichts“ – eine Hängebrücke mit einer Aussicht über die höchsten Berggipfel Österreichs und freiem Blick auf die schroffen Felsen des Dachstein-Massivs. Besonderen Nervenkitzel bieten 14 Stufen, die nach unten auf eine Glasplattform führen und wer sie betritt, steht direkt in der Felswand 400 Meter über dem Wandfuß. Daneben gibt es noch einen Rundweg, der komplett um die Dachstein Bergstation führt und attraktive Ausblicke auf die Dachstein Südwand und die umliegenden Alpengipfel offenbart.

Langläufern stehen 10 Kilometer Gletscherloipen zur Verfügung und die Pisten sind ideal für Anfänger und Genießer. Am Rande der Gletscher- Pisten kann man seine Tiefschnee-Form testen. Für Snowboarder und Freeskier gibt es den „Horsefeathers Superpark“ der sich in den letzten Jahren zum Mekka der heimischen und internationalen Freestyleszene entwickelte. Im „Pro-Park“ zeigen die Profis spektakuläre Tricks, im „Beginner-Park“ kann man die ersten Sprünge der Saison auf einfacheren Elementen probieren – und das vom Spätherbst bis zum Frühsommer. Das wissen auch internationale Film- und Fotocrews, die regelmäßig auf den Gletscher kommen, um das 20.000 Quadratmeter große eindrucksvolle Set-up für ihre Aufnahmen zu nutzen.

Ein Klassiker am Dachst ein Gletscher ist dessen Überquerung: Österreichs National-Skitour ist der spektakulärste Weg, um das Unesco-Weltnatur- und Weltkulturerbe Dachstein zu erfahren (siehe Reportage im Kapitel „Touren“). Die Abfahrt führt auf einer 25 km langen Route von den Dachstein- Gipfelregionen über die Simonyhütte und Gjaidalm hinab zum 2.200 Meter tiefer gelegenen Hallstätter See. Obwohl die Überfahrt für geübte Skifahrer als eher leicht zu bezeichnen ist, sollten Sie nicht vergessen, dass Sie sich in hochalpinem Gelände bewegen. Seit August 2011 ist übrigens Schluss mit dem Außer-Atem-Ankommen an der Bergstation auf 2.700 Meter Höhe. Der Anstieg vom Dachstein Eispalast zur Bergstation der Südwandbahn, wird nun durch ein knapp 100 Meter langes Förderband erleichtert. Kulinarisch bietet der Dachstein Gletscher mit nur einer Hütte wenig Erwähnenswertes; das Leben rundherum spielt sich aber ohnehin im Tal in der Ramsau ab.